Zur Jahrestagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft am 25. September wurde eine satzungsgemäße Neuwahl des Vorstandes abgehalten.
Die bisherigen Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Günter Vogler (Erkner), Prof. Dr. Hans-Jürgen Goertz (Hamburg), Dr. Gunter Görner (Mühlhausen) und Martin Sünder (Mühlhausen) stellten sich nach langjährigem Engagement nicht mehr zur Wahl. Ihnen wurde im Namen aller Vereinsmitglieder für ihre intensive ehrenamtliche Arbeit gedankt. Erneut in den Vorstand gewählt wurden Dr. Thomas T. Müller (Mühlhausen), Dr. Antje Schloms (Mühlhausen) und Sarah Pönicke (Mühlhausen). Neu im Vorstand vertreten sind Dr. Marion Dammaschke (Erkner), Dr. Julia Mandry (Jena/Mühlhausen), PD Dr. Stefan Michel (Dresden) und Prof. Dr. Dr. h.c. Lyndal Roper (Oxford).

Inhaltlich war die Tagung in diesem Jahr der Bedeutung Müntzers in der modernen Prosa gewidmet. Referentin war Historikerin, Vereins- und nunmehr Vorstandsmitglied Dr. Marion Dammaschke, die sich bereits sei Längerem mit dieser spannenden Thematik beschäftigt.

Die nächste Jahrestagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft wird am 21. Mai 2022 in Mühlhausen stattfinden.
Design & Code ❤ zwetschke