• 19.03.2024
    Datum
  • 19:30 Uhr
    Beginn

Thomas Müntzer und die Schlacht bei Frankenhausen am 15. Mai 1525.

Bereits bei Ausbruch des Aufruhrs in und um Frankenhausen am 29./30. April 1525 wandten sich die Aufrührer an den in Mühlhausen agierenden Prediger Thomas Müntzer und baten ihn und die Mühlhäuser um bewaffnete Hilfe. Sein Versprechen, mit Bewaffneten und Geschütz nach Frankenhausen zu ziehen, vermochte er erst am 11. Mai zu erfüllen. In den wenigen Tagen bis zur Schlacht und ihrem dramatischen Ausgang am 15. Mai bestimmten Thomas Müntzer und sein Anhang wesentliche Entscheidungen und Handlungen. Für den studierten Theologen und Prediger Thomas Müntzer endete die Niederlage mit Gefangennahme, Verhör und schließlich der Hinrichtung vor den Toren der Reichsstadt Mühlhausen.

Sowohl das Handeln Thomas Müntzers als auch der Hergang der Schlacht wurden in der Vergangenheit vielfach beschrieben. Im Vortrag gibt Dr. Ulrich Hahnemann (Bad Frankenhausen) einen Einblick in die ereignisreichen Tage um die Schlacht am 15. Mai 1525. Dabei werden Veränderungen des Naturraumes um Frankenhausen und der Struktur der Stadt seit 1525 eingebunden. Dadurch vermag sich auch ein heute an den Ereignissen Interessierter in die historische Situation hineinzudenken. Der Vortrag versteht sich als Anregung, sich selbst auf den Spuren der damals Beteiligten den Ereignissen und Örtlichkeiten in und um Bad Frankenhausen zu nähern.

Rückfragen unter

E-Mail
Telefon

Hinweise

Veranstaltungsort ist der Festsaal des Regionalmuseums.

Eintritt: Erwachsene 4 € | Kinder (ab 8 Jahre) 2,50 € (ebenso Studenten und Schwerbehinderte)

Regionalmuseum Bad Frankenhausen

Schloßstraße 13
06567 Bad Frankenhausen
Zum Routenplaner
Design & Code ❤ zwetschke